Do, 24. Mai 2018

Falsche Polizisten

25.10.2008 17:21

Obersteirer verkleideten sich als Cobra-Beamte

Auf ungewöhnliche "Kollegen" ist am Donnerstagabend eine Polizeistreife in der Obersteiermark getroffen. Zwei junge Burschen waren ähnlich wie Cobra-Beamte gekleidet und hatten zahlreiche Polizei-Utensilien in ihrem Pkw. Selbst Kontrollen durchgeführt zu haben, bestritten die Jugendlichen: Das Motiv sei "Geltungssucht" gewesen.

Im Zuge einer Alarmfahndung - die nicht den beiden Jugendlichen galt - wurde eine Polizeistreife gegen 21.00 Uhr in der Nähe von Trofaiach im Bezirk Leoben auf einen schwarzen Pkw mit Liezener Kennzeichen aufmerksam. Neben dem Fahrzeug standen zwei Burschen aus dem Bezirk Liezen, die aufgrund ihrer Kleidung Einsatzbeamten der Cobra ähnelten: Der 19- und der 16-Jährige trugen eine schwarze Einsatzjacke und Hose sowie ein rotes Barett.

Diverse Utensilien sichergestellt
Die Beamten der Polizeistreife kontrollierten das Fahrzeug und fanden zwei Einsatzgürtel. Diese waren reichlich bestückt: Eine Taschenlampe, Handschellen, Messer, ein Pistolenhalfter und eine Softgun samt Reservemagazin wurden sichergestellt. Da die Jugendlichen bei der Feuerwehr sind, geht die Polizei davon aus, dass Kleidung und Utensilien teilweise von dort stammen.

Polizei bittet um Hinweise
Die beiden Burschen trugen keine Originalkleidung der Exekutive, in der Nacht sei dies für Passanten und Autofahrer aber schwer zu erkennen, so die Polizei. Bei der Einvernahme bestritten die Jugendlichen, Polizeikontrollen durchgeführt zu haben. Solche Handlungen würden - auch wenn kein Geld einkassiert wird - dem Tatbestand der "Amtsanmaßung" entsprechen. Die Exekutive bittet daher um Hinweise, ob Personen am Donnerstagabend im Bereich Trofaiach von zwei jungen vermeintlichen Beamten kontrolliert wurden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden