Sa, 16. Dezember 2017

Bald im Gefängnis

24.10.2008 11:15

Über vier Jahre Haft für Anne Hathaways Ex

Der italienische Geschäftsmann Raffaello Follieri, Ex-Freund der Hollywood-Schauspielerin Anne Hathaway, muss für viereinhalb Jahre hinter Gitter. Die Strafe für Finanzbetrug, Konspiration, Unterschlagung und Geldwäsche wurde am Donnerstag von einem Bundesrichter in Manhattan verhängt. Der 30-jährige gebürtige Italiener werde die Haft in einem Gefängnis in New Jersey oder New York absitzen, hieß es. Eine weitere Anhörung wurde für den 12. Dezember festgesetzt.

Im September hatte sich Follieri des Finanzbetrugs in 14 Anklagepunkten schuldig bekannt. Er war im Juni in New York verhaftet worden. Durch unlautere Geschäfte und vorgetäuschte Geschäftsbeziehungen zum Vatikan hatte er mehr als zwei Millionen Dollar durch eine falsche Internetfirma erschwindelt. Er habe seine Geschäfte "mit guten Vorsätzen" begonnen, sei dann aber zum Schwindler geworden, räumte Follieri am Donnerstag ein. "Was ich getan habe, war falsch und ist durch nichts zu entschuldigen."

Mit der 25-jährigen Hathaway, Star aus "Der Teufel trägt Prada", war er vier Jahre zusammen. Das Paar trennte sich im Juni, kurz vor der Festnahme des Geschäftsmannes.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden