Di, 21. November 2017

Mit Glück überlebt

24.10.2008 10:18

Bruce Darnell: „Ich wollte mich umbringen“

Seit Bruce Darnell in der Jury von "Heidi Klums Germany’s Next Topmodel" saß, ist er vor allem für die jüngeren TV-Zuseher zu einer Art Kultfigur geworden. Doch es gab auch düstere Zeiten im Leben des Ex-Models. In der Talkshow "Johannes B. Kerner", die am Donnerstagabend ausgestrahlt wurde, gestand er, dass er vor drei Jahren versucht hatte, sich das Leben zu nehmen...

„Ich hatte ein Burnout. Ich war völlig leer. Ich hatte lange Zeit als Model gearbeitet und der Job war zu Ende. (...) Ich fühlte mich nicht mehr als Mensch, ich hatte keine Bedürfnisse mehr, ich hatte keine Orientierung mehr. Ich wusste nicht mehr, wer ich bin“, so Darnell bei Kerner. An jenem Abend sei er mit ein paar Freunden zuerst in einem Club gewesen. Er habe die Leute nach Hause gefahren, doch er selber habe plötzlich etwas anderes im Sinn gehabt: „Ich bin mit 220 km/h in eine Baustelle gefahren, ich habe versucht Selbstmord zu machen. Ich habe mich fünfmal überschlagen, dann bin ich im Krankenhaus gelandet. Das war vor 3,5 Jahren ungefähr. Ich war total leer. Ich kann das auch jetzt sagen, es ist wirklich passiert, ich bin deshalb im Krankenhaus gelandet."

„Heute bin ich sehr, sehr glücklich“
Jetzt habe er neuen Mut im Leben gefunden, auch wieder zu sich selbst. „Ich habe eine neue Familie gefunden, mein Management Angelika und Wolfgang, dass die mich wirklich lieben. Sie haben mir so viel Liebe und Geborgenheit gegeben, was ich in meiner Kindheit nicht bekommen habe. (...) Wenn ich auf die Straße gehe, die Menschen von mir Autogramme wollen, das gibt mir so viel Kraft, so viel Energie. Ich bin einfach ein neuer Mensch. Ich bin jetzt heute sehr, sehr glücklich. Ich glaube nicht, dass das noch mal passieren würde."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden