Do, 19. Oktober 2017

Moped-Crash

23.10.2008 13:48

Fußgänger niedergemäht, von Auto gerammt

Ein 17-jähriger Mopedlenker hat sein Gefährt am Donnerstagmorgen nach einer Kollision mit einem 50-jährigen Fußgänger aus Ried im Innkreis verrissen und ist auf die Gegenfahrbahn gekommen. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos, ein 49-jähriger Verkäufer aus Wels, legte eine Vollbremsung hin, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er streifte das Moped mit seinem Pkw, der 17-jährige wurde in den Straßengraben geschleudert, wo er verletzt liegenblieb.

Der Unfall hat sich am Donnerstagmorgen gegen 07.05 Uhr in Steinhaus auf der B 138 ereignet. Fußgeher und Mopedlenker wurden nach dem Unfall ins Klinikum Wels gebracht.

Symbolbild

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).