Mo, 20. November 2017

Sooo süüüüß!

23.10.2008 13:00

Gibbon-Baby im Zoo Schmiding geboren

Ein Weißhandgibbon-Baby ist der jüngste Nachwuchs im Zoo Schmiding in Krenglbach bei Wels. Derzeit steht für das Äffchen vor allem Kuscheln mit Mama auf dem Programm. Gibbons haben eine sehr enge Bindung zwischen Mutter und Kind. Die Kleinen beginnen erst mit zwei Jahren, sich zu lösen.

Das Baby war bei der Geburt gut 300 Gramm leicht und fast völlig nackt. Da es sich rund um die Uhr fest an das Fell der Mutter klammert, herrscht um sein Geschlecht noch Rätselraten. Die Zoologen hoffen auf eine Zufallsbeobachtung, um diese Frage klären zu können. In ihrer Heimat in Südostasien sind die Gibbons vor allem durch Rodungen der Wälder bedroht. Auch der illegale Handel als Haustiere macht ihnen zu schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden