So, 27. Mai 2018

Medizin-Sensation

23.10.2008 13:07

Ganze Prostata aus einer einzigen Zelle gezüchtet

Aus einer einzigen Stammzelle haben US-Forscher bei Mäusen eine komplette und funktionsfähige Prostata nachwachsen lassen. Sie zeigten außerdem, dass diese Stammzellen in geringer Zahl auch beim Menschen in der Prostata vorkommen. Dies sei ein wichtiger Schritt hin zu dem Ziel, einst krankes Gewebe nach- oder neu wachsen zu lassen, schrieben die Wissenschaftler im Fachmagazin "Nature".

Aus der Beobachtung, dass die Prostata als Reaktion auf hormonelle Schwankungen schrumpfen und wieder nachwachsen kann, haben Forscher bereits vor mehr als zwei Jahrzehnten geschlossen, dass das Organ eigene Stammzellen besitzen muss, PSCs (prostate stem cells) genannt. Allerdings war es bisher schwierig, aus der Gesamtzahl aller Prostatazellen die Stammzellen herauszufischen.

Gesucht und gefunden
Wei-Qiang Gao und seine Mitarbeiter vom kalifornischen Unternehmen Genentech im Süden von San Francisco gelang dies nun, indem sie ein Molekül identifizierten, das ausschließlich auf einer kleinen Gruppe von Prostata-Stammzellen vorkommt. Es heißt CD117. Sie suchten dann unter allen Zellen nach denen, die CD117 auf ihrer Oberfläche trugen, und isolierten somit die gesuchten Stammzellen.

Auch beim Menschen möglich?
Um ihre Teilungs- und Entwicklungsfähigkeit zu testen, implantierten sie einzelne Stammzellen in lebende Mäuse. Nach einigen Wochen hatte sich aus der einzelnen Zelle eine komplette Prostata gebildet, berichten die Forscher. Ob sich auch aus menschlichen CD117-Stammzellen eine Prostata nachzüchten lässt, müsse allerdings noch geprüft werden. Die genaue Charakterisierung von Prostata-Stammzellen könne helfen, künftig auch krebsauslösende Zellen aufzuspüren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden