Sa, 16. Dezember 2017

Kultur ganz anders

22.10.2008 12:43

Lentos zeigt Unkraut-Ausstellung

Das Kunstmuseum Lentos in Linz widmet dem renommierten Künstlerpaar Lois und Franziska Weinberger ab kommendem Freitag eine Einzelausstellung. Sogenannte Ruderalpflanzen, umgangssprachlich als Unkraut bekannt, stehen im Mittelpunkt ihres künstlerischen Schaffens. Die Schau gibt einen Überblick über das umfassende Oeuvre der beiden Künstler. Die Ausstellung dauert bis 25. Jänner 2009. Details gab Lentos-Direktorin Stella Rollig am Mittwoch in Linz bekannt.

Die beiden Künstler, die im kommenden Jahr bei der 53. Biennale in Venedig vertreten sein werden, setzen sich mit dem Thema Natur auf einer sehr speziellen und unkonventionellen Ebene auseinander. Sie verstehen sich als "präzise und poetische Analytiker der Umwelt", so Rollig. Natur sei jedoch nicht verklärt oder romantisch besetzt. Vor allem der Schnittpunkt zwischen Natur und städtischem Gebiet spiele in den Arbeiten eine große Rolle.

Lois Weinberger setzt sich bereits seit den 1970er Jahren mit dem Natur- und Zivilisationsraum auseinander. Er zähle spätestens seit seinem weltweit anerkannten Beitrag zur Dokumenta X 1997 in Kassel zu den künstlerischen Wegbereitern in der Debatte um Kultur und Natur, so die Kuratorin Nina Kirsch. Ihre neue Heimat haben die beiden gebürtigen Tiroler in Gars am Kamp (Bezirk Horn) in Niederösterreich gefunden. "Dort arbeiten wir seit drei Jahren an unserem neuen Garten", erklärt Franziska Weinberger. Das ist in Fotografien und Filmen in der Ausstellung dokumentiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden