Di, 22. Mai 2018

Großer Andrang

22.10.2008 14:18

Treffen eröffnet Montessori-Bildungszentrum

In Sachen Montessoripädagogik ist der kleine Ort Treffen bei Villach schon lange ein echter Geheimtipp. Und weil die Nachfrage nach Bildungsplätzen ständig steigt, wurde in den vergangenen Monaten vieles verändert. Am Freitag ist es aber soweit: die Diakonie Kärnten eröffnet das größte Montessori-Bildungszentrum in unserem Bundesland.

Vor 113 Jahren, auf den Tag genau am 24. Oktober 1885, wurde die erste evangelische Schule in Treffen von deren Gründerin Gräfin Elvine de La Tour eingeweiht. 113 Jahre später wird nun ganz in der Nähe der alten Schule das "Montessori-Zentrum de La Tour" eröffnet. Es umfasst die Kindergruppe "Ich-Du-Wir", eine Volks- und Hauptschule sowie einen Schülerhort.

Durchgängiger Montessori-Bildungsweg
In Kärnten gibt es kein vergleichbares Zentrum. "Wir können den Kindern nun einen durchgängigen Bildungsweg bis zum Abschluss des achten Schuljahres auf Basis der Montessoripädagogik anbieten", so Pfarrer Hubert Stotter, der Rektor der Diakonie Kärnten.

Starke Nachfrage nach Bildungsplätzen
Die starke Nachfrage nach diesem besonderen pädagogischen Angebot, das große Engagement der Elternvertreter und die Unterstützung durch das Land Kärnten haben die Diakonie Kärnten dazu bewogen, das bisherige Angebot zu erweitern. Drei Gebäude wurden adaptiert und den Bedürfnissen der Kinder angepasst.

Eröffnung am Freitag am 12.30 Uhr
"Gewidmet den Kindern Kärntens" ließ Gräfin Elvine de La Tour in einen Eckstein, der vor 113 Jahren eröffneten Volksschule, gravieren. Die Kinder und ihre natürliche Freude am Lernen standen auch bei Maria Montessori im Mittelpunkt. Ganz im Sinne dieser beiden Frauen wird bei der großen Eröffnungsfeier am Freitag ab 12.30 Uhr der Schlüssel des Montessori-Zentrums de La Tour an die neuen Hausherren - die  Kinder - übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden