So, 27. Mai 2018

Horror-Unfall

22.10.2008 18:08

Karambolage dreier Autos auf der A9

Ein Toter und zwei Verletzte - das ist die traurige Bilanz eines Horror-Unfalls, der sich Dienstagabend auf der "Pyhrn" in Gabersdorf im Bezirk Leibnitz ereignete. An der Karambolage, die ein Slowene (44) ausgelöst hatte, waren zwei Pkw und ein Kleintransporter beteiligt.

Der Slowene, der in Richtung Heimat fuhr, war gegen 21 Uhr mit seinem Rover gegen das Heck des von einem Bosnier (48) gelenkten Fiat-Kleintransporters gekracht, wodurch der auf die Böschung geschleudert wurde. Wenige Sekunden später prallte ein Niederösterreicher (53) am ersten Fahrstreifen mit seinem Volvo-Geländewagen gegen das slowenische Auto, das wegen eines Batterieschadens unbeleuchtet war. Der Slowene starb, die beiden anderen Lenker wurden nicht allzu schwer verletzt ins LKH Wagna gebracht.

Bilder vom Unfallort findest du in der Infobox!

Auch Tiertragödie
Beim Unfall gab es auch eine Tiertragödie. Im Geländewagen befanden sich nämlich zwei Berner Sennenhunde: Einer kam ums Leben, der andere lief kilometerweit davon, eher er eingefangen werden konnte.

von Peter Riedler, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden