Sa, 26. Mai 2018

Blitzschnell

21.10.2008 16:08

Prototyp für 100 Gigabit pro Sekunde gefertigt

Der Telekommunikationsausrüster Huawei hat die erfolgreiche Entwicklung eines Prototypen für 100-Gigabit-Ethernet (100GE) bekannt gegeben. Mit einer zehnmal höheren Datenrate als der aktuell schnellste Ethernet-Standard soll die Technologie helfen, dass Netzwerkbetreiber die steigenden Anforderungen von zukünftigen Ultra-Breitbandangeboten bewältigen können. Das chinesische Unternehmen ist freilich nicht allein mit seinen Bemühungen um das superschnelle Ethernet. Bis 2010 soll ein Standard des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) ratifiziert werden.

Der Huawei-Prototyp erlaubt Ethernet-Verbindungsgeschwindigkeiten von 100 Gigabit pro Sekunde. Die Rate wird auf zehn physische Kanäle verteilt, um den 100GE-Port zu realisieren, so das Unternehmen. Der Prototyp könne diesen Port mit hoher Zuverlässigkeit bereitstellen und unterstütze auch Monitoring- und Schutzfunktionen.

Schon im Juli hatte das Unternehmen prototypisch das Wellenlängen-Multiplexverfahren (Wavelength Division Multiplexing, WDM) zum Übertragen mehrerer Kanäle in einer Glasfaser mit einer 100-Gigabit-Rate verwirklicht. "Damit ist Huawei der einzige Anbieter in der Industrie, der eine Endpunkt-zu-Endpunkt-Lösung für hochkapazitive Datenservices mit optischen Transportnetzwerken und WDM anbieten kann", sagt Christian Chua, Präsident Huawei Transport Network Product Line.

Wann Huaweis Entwicklung kommerziell erhältlich sein wird, hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben. Fest steht jedenfalls, dass sie den steigenden Bandbreiten-Anforderungen des modernen Internets gerecht werden soll. Industrieweit wird die im Vergleich zu den schnellsten derzeit gängigen Ethernet-Technologien zehnmal höhere Datenrate vorangetrieben. Seit Ende 2006 wird an einem Standard für das superschnelle Ethernet gearbeitet, der bis 2010 in der Endfassung vorliegen soll. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden