Sa, 26. Mai 2018

Überfall

21.10.2008 10:30

Handyshop mit Messer ausgeraubt

Ein bewaffnetes Trio hat in der Nacht auf Dienstag einen Handyshop in Linz überfallen. Die Männer konnten mit Bargeld in vorerst unbekannter Höhe flüchten.

Kurz vor 21.30 Uhr betraten die Täter das Geschäft und bedrohten den Filialleiter mit einem Messer. Sie drängten den Mann in den Abstellraum und zwangen ihn, den Tresor zu öffnen. Dann flüchteten die drei mit dem erbeuteten Bargeld.

Einer der Täter war etwa 25 Jahre alt, die anderen beiden 30 bis 35 Jahre alt. Der Mann, der mit dem Messer bewaffnet war, dürfte aus Bulgarien, Rumänien oder Moldawien stammen.

Täterbeschreibung

1. Unbekannter Täter:
Alter ca. 30 – 35 Jahre, Größe ca. 170 -  175 cm, schütteres schwarzes  Haar, drei-Tage-Bart, Augenfarbe: braun. Bekleidung: Dunkelblaue glänzende Jeansjacke, darüber schwarze Daunenweste

2. Unbekannter Täter: Alter ca. 30- 35 Jahre, Größe ca. 180 – 185 cm. Bekleidung: Schwarze Bund-Lederjacke mit Reißverschluss, ocker- oder grünfarbenen Sweater/Pullover, brünette Haare, grüne Augen. Sprache: bulgarisch, rumänisch od. moldawisch,

War mit Messer bewaffnet!

3. Unbekannter Täter:   Alter ca. 25 – 27 Jahre, Größe ca. 180 cm. Bekleidung: Graue Woll-Fleacejacke mit Reißverschluss, schwarze Haare.

Hinweise erbeten an den Dauerdienst des Landeskriminalamtes Oberösterreich unter der Tel 059133/ 3333

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden