Do, 23. November 2017

Vor den Vorhang!

20.10.2008 16:57

Landeshauptmann ehrt freiwillige Helfer

Nicht nur unbezahlt sind die Leistungen der Oberösterreicher, die sich ehrenamtlich engagieren, "sondern auch unbezahlbar", betont LH Josef Pühringer: Zum Landesjubiläum 90 Jahre Oberösterreich holt er daher stellvertretend für alle ehrenamtlich Tätigen die Rettungs-, Hilfs- und Sozialdienste vor den Vorhang.

Schätzungen zufolge - denn viele sind gar nicht registriert - engagiert sich rund ein Drittel der Oberösterreicher in Vereinen für gesellschaftlich wichtige Bereiche - von der Feuerwehr bis zu Kultur und Sport. Allein der enge Kreis der dauernd aktiven ehrenamtlichen Funktionäre besteht aus 130.000 Menschen jeden Alters, vorwiegend aber zwischen 30 und 50 Jahren. Etwa 90 Millionen Arbeitsstunden leisten sie zusammen mit 250.000 anderen mehr oder weniger regelmäßig Mitwirkenden pro Jahr.

"Diese", so Pühringer, "wesentlichen Säulen für das Gelingen der Gesellschaft", von denen die Feuerwehr mit rund 80.000 Aktiven die zahlenmäßig größte ist, ehrt das Land zum 90-Jahr-Jubiläum mit einer symbolischen Geste: Mitglieder von Rettungs-, Hilfs- und Sozialorganisationen, die von diesen selbst ausgewählt wurden, erhalten bei einer Feierstunde am Nationalfeiertag Landesauszeichnungen.

"Nicht Funktionäre, sondern einfache Mitglieder", lautet Pühringers Anweisung dazu. 700 weitere sind am Abend zur La Traviata-Aufführung ins Landestheater eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden