Sa, 16. Dezember 2017

Fast Beine verloren

20.10.2008 16:32

"Er wird Weihnachten wieder gesund sein!"

Dem kleinen Michael (5) ist fad. Er liegt in seinem Zimmer im AKH im Bett mit seinen Stofftieren, kann nicht aufstehen. Aber es geht ihm schon besser, nickt er. Selbst kann er noch nicht verstehen, dass Langeweile nicht schlimm ist, wenn man bedenkt, dass er bei seinem Unfall mit der Seilwinde - Link zum Artikel siehe Infobox - fast seine Beine verloren hätte.

Jetzt gab der Arzt Entwarnung. Bis Weihnachten wird Michael völlig gesund sein, berichtet Andreas Hager, der stellvertretende Oberarzt der AKH-Unfallabteilung. Er operierte den Fünfjährigen, nachdem dieser am Bauernhof der Großeltern in Schlierbach in eine Seilwinde gezogen worden war. Vier Stunden dauerte die OP: "Es war einigermaßen schwierig. Wir haben die offene Beckenverletzung mit einer großen Schraube gefestigt, den Oberschenkel verplattet, auch da brauchten wir neun Schrauben. Aber wir mussten uns bemühen, nicht zu viel Eisen zu benutzen. Die Wunde war ohnehin schon sehr verschmutzt, wegen des Mistes in der Anlage."

In zwei Wochen wird Michael mit der Reha-Gymnastik anfangen können. Dann wird er auch endlich aufstehen dürfen: Wie alle Kinder hat er eben noch nicht soviel Einsicht, was dieses Thema anlangt, hat Hager Verständnis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden