So, 27. Mai 2018

Torfabrik Janko

20.10.2008 15:20

Janko: "Vier Tore schießt man nicht alle Tage!"

Salzburg ist Tabellenführer Austria auch nach der 13. Runde der tipp3-Bundesliga auf den Fersen geblieben. Während die Wiener den LASK mit 5:0 deklassierten, hatten die Bullen beim 4:3-Auswärtssieg in Altach deutlich mehr Mühe. Den bereits vierten Salzburger Sieg in Serie stellte ÖFB-Teamstürmer Marc Janko im Alleingang sicher, der in Topform befindliche 25-Jährige hält damit nach 13 Runden schon bei 14 Treffern.

Die Salzburger steuerten im Ländle auf eine Blamage zu, lagen zur Pause bereits mit 0:2 zurück. "Wir haben wieder einmal eine Hälfte verschlafen", ärgerte sich Salzburgs Coach Co Adriaanse. Deshalb habe der Niederländer nach den ersten 45 Minuten taktische Umstellungen (von Dreier- auf Vierkette und Einwechslung von Janko als zusätzliche Spitze) riskieren müssen. Und die neue Variante ging voll auf. Mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von acht Minuten - nach Jezek-Vorlage ins leere Tor (59.), in der 66. Minute per Kopf nach Flanke von Bodnar (66.) sowie nach Zickler-Zuspiel aus kurzer Distanz (67.) - brachte Janko den Tabellenzweiten mit 3:2 voran und sorgte schlussendlich nach Pammingers 3:3 mit seinem vierten Tor noch für den Salzburger Sieg.

Vier Tore in 24 Minuten
Janko erzielte seine vier Tore - seine Bundesliga-Tore 31 bis 34 - im 64. Spiel innerhalb von 24 Minuten, Rapids Stürmer Erwin "Jimmy" Hoffer hatte beim 7:2-Triumph ebenfalls in Altach am 9. August gar in 23 Minuten das gleiche Kunststück zustande gebracht, damals allerdings in der ersten Hälfte. "Ich freue mich natürlich sehr, dass ich mithelfen konnte, das Spiel noch zu gewinnen. Vier Tore schießt man nicht alle Tage und auch der Hattrick innerhalb von nur acht Minuten ist nicht alltäglich", freute sich Janko.

Es sei ein schönes Erlebnis gewesen, zumal "wir auch gewonnen und drei wichtige Auswärtspunkte geholt haben". Für Janko war es zudem eine "persönliche Genugtuung", nachdem er nicht in der Startformation gestanden war. Adriaanse rechtfertigte aber Jankos Jokerrolle. "Janko hat zwei Teamspiele gehabt, er ist erst am Freitag gekommen und war noch müde, das hat er auch selbst gesagt. Ich denke, dass es gut gewesen ist, dass er später gekommen ist", meinte der Bullen-Coach. Dass Janko nach dem Seitenwechsel vier Tore gemacht hatte, sei "super", es gebühre aber der ganzen Mannschaft ein Kompliment.

Kovac lobt Matchwinner Janko
Kroatiens Teamkapitän Niko Kovac lobte vor allem Matchwinner Janko. "Wir wissen, wie wichtig Marc für uns ist. Zur Pause habe ich ihm noch gesagt, er soll drei Tore machen. Das hat er fast gemacht, mit vier bin ich aber auch zufrieden", witzelte der Mittelfeldspieler der Bullen. Doch die Kritik an der neuerlich nicht souveränen Auswärtsleistung war ebenfalls nicht zu überhören. "Wir tun uns gegen Mannschaften, die sich hinten reinstellen und kontern, seit Jahren schwer. Das müssen wir endlich lösen", forderte Kovac. 

Auf dem Weg zum Torschützenkönig
Janko, der heuer auch schon im UEFA-Cup (Doppelpack gegen Suduva) und ÖFB-Cup (ein Tor beim 4:1 gegen Pasching) sowie im Nationalteam (gegen Italien, Frankreich und Serbien) getroffen hat, wird die Torjäger-Krone in dieser Saison jedenfalls wohl kaum zu nehmen sein, der 1,92 Meter große Angreifer hat schon nach 13 Runden fünf Tore Vorsprung auf seinen ersten Verfolger, den Linzer Christian Mayrleb (8 Tore). In der jetzigen Form ist es dem 25-Jährigen auch zuzutrauen, erstmals seit Ivica Vastic (1999/2000 - 32 Tore) auf mehr als 30 Treffer in einer Saison zu kommen. Den Bundesliga-Treffer-Rekord hält Hans Krankl (1977/78) mit 41 Saisontoren.

Janko stellt sogar Zickler in den Schatten
Zickler hat kein Problem damit, dass er derzeit klar im Schatten des ÖFB-Teamstürmer steht. "Marc hat im Moment den Lauf, den ein Stürmer braucht und zeigt was er kann. Er ist ein würdiger Nachfolger von mir, ich gönne ihm die Tore, denn er hat in den vergangenen Jahren viel Pech mit schweren Verletzungen gehabt", sagte der Deutsche. Es sei eine Ehre, Janko im Team zu haben. "Ich hoffe, dass er noch lange bei Red Bull Salzburg spielt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Millionen besorgt
Salah: Schulter ausgekegelt? Ägypten hofft noch
Fußball International
Real - Liverpool 3:1
Bales Traumtor und das Drama von Kiew im Video!
Fußball International
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International

Für den Newsletter anmelden