So, 27. Mai 2018

Schrille Show

19.10.2008 20:51

Blue Man Group gastiert in Graz

Wenn die amerikanische Blue Man Group auf der Bühne steht, wird geklotzt und gekleckert. Auf ihrer "Megastar World Tour", die sie für zwei Tage auch in die Grazer Stadthalle brachte, schöpfen die drei stummen Blaumänner, was Rock-Klischees betrifft, aus dem Vollen. Sie zeigen eine perfekt inszenierte Multimedia-Performance, bei der man mehr als einmal das Gefühl hat, man sei Zeuge, wie die Marx Brothers in einem Peter Gabriel-Video zum Leben erwachen.

Wie wird man eigentlich ein Megastar? Diese Frage stellt die Blue Man Group in ihrem Programm. Die drei schüchternen Pantomimen greifen dafür auf eine Selbsthilfe-DVD zurück, die Schritt für Schritt Rock-Klischees durchdekliniert, wie in einem Malen-nach-Zahlen-Buch für Kinder.

Pointen mit der Brechstange
Von subtiler Feinhumorigkeit bis zu Pointen mit der Brechstange reicht dabei das Spektrum der "to do"-Liste für angehende Rockstars. Ganz oben auf der Tagesordnung: das Publikum zur Mitarbeit bringen.

Band legt sich ordentlich ins Zeug
Da hilft es, wenn man schlagkräftige Rockmusiker hinter sich stehen hat. Das Spiel mit Rohren, farbsprühenden Trommeln und ähnlichen typischen Show-Utensilien der Blue Man Group wird von einer Band begleitet, die sich ins Zeug legt, als ob es um die offizielle Nachfolge von The Who oder Queen ginge.

Bunt, schrill, beeindruckend
Darstellerisch finden die Blaumänner bei den Marx Brothers und Marcel Marceau ebenso Anleihen wie bei den Musikvideos Peter Gabriels aus den 1980er-Jahren - bunt, schrill und technisch beeindruckend. Die showmännische Perfektion, die hinter der Blue Man Group steckt, ist beeindruckend. Nur der eigenen Fantasie wird da eigentlich nichts mehr überlassen.

von Christoph Hartner, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden