Mo, 28. Mai 2018

"First Star"

21.10.2008 14:37

Steirer Vanek "Spieler der Woche" in der NHL

Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek ist wie erwartet zum "Spieler der Woche" der NHL gewählt worden. Der 24-Jährige erzielte innerhalb nur einer Woche sechs Treffer und gab zwei Assists. Insgesamt hält er nach fünf Spielen bei neun Punkten (sieben Tore, zwei Assists) und schaffte damit den besten Saisonstart seiner vierjährigen NHL-Karriere. Vanek wurde dafür vor Minnesota-Tormann Niklas Bäckström und Dallas-Stürmer Fabian Brunnström zum "First Star" gekürt. Der Steirer führt derzeit nicht nur die NHL-Torschützenliste an, sondern ist mit 32 Schüssen auf das Tor auch in dieser Wertung Führender.

Erst am vergangenen Samstag ist die Siegesserie der Buffalo Sabres in der Eishockey-National-Hockey-League (NHL) gerissen. Im fünften Saisonmatch setzte es mit einem 2:3 nach Penaltyschießen auswärts gegen die Atlanta Thrashers die erste Saison-Niederlage. Der Steirer trug sich jedoch neuerlich in die Torschützenliste ein, Vanek erzielte das zwischenzeitliche 1:2 (38.) und führt mit bereits sieben Treffern weiterhin die Torschützenliste der stärksten Liga der Welt an.

Vanek scheiterte im Penaltyschießen
Buffalo war nach Treffern von Ilja Kowaltschuk (2.) und Bryan Little (18.) nach dem ersten Drittel 0:2 zurückgelegen, doch Vanek und Jason Prominville (57.) retteten die Sabres in die Overtime, in der kein Treffer fiel. Im Penaltyschießen verhaute Vanek dann den entscheidenden Versuch, nach dem Fehlschuss von Österreichs Sportler des Jahres 2007 war die Partie vor 14.100 Zuschauern beendet. Vor Vanek, der 24:14 Minuten Eiszeit bekam und zweimal für zwei Minuten auf die Strafbank musste, hatten im Shootout Kowaltschuk, Wjatscheslaw Kozlow (beide Atlanta) und Drew Stafford (Buffalo) getroffen.

Pöck verliert mit den Islanders
Ebenfalls eine Auswärtsniederlage musste am Samstag Thomas Pöck mit den New York Islanders hinnehmen. Der Kärntner stand beim 0:2 gegen die Florida Panthers 18:54 Minuten auf dem Eis. Panthers-Goalie Thomas Vokoun parierte alle 31 Schüsse der Islanders und schaffte damit das 26. Shutout seiner NHL-Laufbahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden