Mi, 23. Mai 2018

Leben gerettet

18.10.2008 20:03

87-Jährige von Mann aus Flammenmeer befreit

Bernhard Steinacher wurde in der Nacht zum Samstag zum Lebensretter. Der Angestellte (24) und Nachbar einer Pensionistin trug die 87-Jährige ins Freie, nachdem eine Heizdecke in ihrem Schlafzimmer in Brand geraten war und die Wohnung in ein Flammenmeer verwandelt hatte. Die Frau erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

"Ich hatte natürlich schon längst geschlafen, als ein Zeitungsausträger wie wild bei mir klingelte. Er hatte ausgerechnet an diesem Tag seine Route geändert und die Rauchschwaden bemerkt", so Bernhard Steinacher, der direkt unter der Dachgeschoßwohnung der Pensionistin lebt.

Der Nachbar reagierte rasch
Gemeinsam mit seiner Freundin Nina Stangl rannte der Angestellte der Telekom die Stiege in den zweiten Stock hoch. "Die Frau stand vor der Tür, eingehüllt in dichte Rauchschwaden und mit einer kleinen Kanne in der Hand. Damit wollte sie das Feuer löschen", so Steinacher zur "Krone". Der Nachbar reagierte rasch, packte die 87-Jährige und trug sie ins Freie.

Kette glücklicher Umstände
"Es war eine Kette glücklicher Umstände, dass die Frau gerettet werden konnte. Zuerst der Zeitungsausträger, der normal erst später hier vorbei kommt und dann das vorbildhafte Verhalten des Nachbarn", so ein Polizist.

Brand durch Heizdecke verursacht
Verursacht wurde der Brand in der Nacht zum Samstag kurz nach 3.30 Uhr durch eine Heizdecke im Bett der Pensionstin. Die Frau erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, die Höhe des Schadens ist unbekannt.

Von Wilfried Krierer/Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden