Mo, 21. Mai 2018

Niedergeschlagen

19.10.2008 17:08

Obersteirer mit Holzlatte halb tot geprügelt!

Ein mysteriöser Zwischenfall beschäftigt seit Samstag die Grazer Polizei. Ein Obersteirer war von Passanten blutüberströmt im Volksgarten gefunden worden. Der 26-Jährige dürfte mit einer Zaunlatte brutal worden sein. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins LKH Graz gebracht.

"Ersten Informationen zufolge dürfte der Obersteirer am Freitagnachmittag im Volksgarten zuerst mit einigen jungen Männern, vermutlich Schwarzafrikanern, zusammengestanden sein", erzählt einer der ermittelnden Beamten. Dann kam es zu einem Streit und plötzlich seien alle davon gelaufen. Zurück blieb ein blutüberströmter Mann. Tatwaffe war vermutlich eine zwei Meter lange Latte, die von einem nahe gelegenen Gartenzaun abgebrochen worden war.

Die Hintergründe zu der Auseinandersetzung sind noch völlig unklar. Möglich, dass es um Drogen gegangen ist, mutmaßte die Polizei. Der 26-jährige Robert S. aus Stainach wurde so schwer verletzt, dass er in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden musste. Am Samstag sprachen die Kriminalisten mit Zeugen, die hoffentlich etwas Licht ins Dunkel bringen können...

Symbolbild: Volksgarten Graz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden