Mo, 21. Mai 2018

Wahre Leidenschaft

18.10.2008 18:11

Gamer spielt "WoW" mit 36 Accounts gleichzeitig

Viele Menschen gehen einem Hobby nach und manche von ihnen lassen sich dieses auch ein ordentliches Sümmchen Geld kosten. Die Lieblingsfreizeitbeschäftigung des Users "Prepared" ist das Online-Rollenspiel "World of Warcraft", das er mit 36 (!) Accounts gleichzeitig spielt. Kosten pro Jahr: 5.711 US-Dollar.

Die umgerechnet 4.250 Euro beziehen sich allerdings nur auf den Abo-Mitgliedsbeitrag für das Spiel. Nicht inkludiert ist der enorme Stromverbrauch, den "Prepared" produziert: Insgesamt elf Rechner, vorwiegend Notebooks, laufen im Zimmer des Rollenspielers meist simultan.

Weitere Kosten in Höhe von rund 1.500 US-Dollar stehen "Prepared" bevor, wenn Mitte November die neue "World of Warcraft"-Erweiterung "Wrath of the Lich King" in die Läden kommt - schließlich muss sich der passionierte Gamer das Spiel für jeden Account extra kaufen, also 36 Mal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden