Mo, 22. Jänner 2018

Gnom ist zurück!

17.10.2008 16:59

"Zwergmonster" in Argentinien gesichtet

Der Gnom ist zurück! Im März dieses Jahres meldeten Jugendliche in Argentinien die Sichtung eines "Zwergmonsters" mit spitzem Hut. Als Beweis zeigten die Burschen ein Video von der Kreatur, das sie mit dem Handy aufgenommen hatten. Nun wurde der Gnom offenbar erneut gesichtet, in der argentinischen Provinz von Santiago del Estero. Den Teenagern, die den Zwerg ebenfalls mit dem Handy aufnahmen, hat die mysteriöse Gestalt einen Riesenschrecken eingejagt. "Wir habe solche Angst, dass wir uns abends nicht mehr aus dem Haus trauen", sagte einer der sieben Jugendlichen. Um das Video anzusehen, musst du auf das Bild klicken!

Nach Aussage der Jugendlichen, die sich in der Stadt Clodomira amüsiert und auf der Straße herumgeblödelt hatten, habe die Kreatur wie ein Zwerg ausgesehen, mit spitzem Hut und schwarzen Kleidern. "Er ist den Gehsteig entlang gerannt. Das Gesicht konnten wir nicht sehen, es wurde vom Hut verdeckt", erzählt Juan Carlos Roldan, einer der Augenzeugen. Experten, die das Video analysierten, bezeichneten das Material als "glaubhaft" und gehen der Sache nach.

Das Video, das im März auftauchte und das "Zwergmonster" zeigt, hat wochenlang ganz Argentinien in Angst und Schrecken versetzt. Auch damals hatten Jugendliche zufällig mit dem Handy gefilmt und die Kreatur aufgenommen. Dieses Video findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden