Do, 24. Mai 2018

"Schichtler-Tagung"

17.10.2008 18:12

106.000 Steirer arbeiten Schicht

Dieses Thema bewegt! Hunderte Betroffene und Interessierte sind am Donnerstag zum großen "Schichtarbeiter-Symposion" nach Graz gekommen und informierten sich über Risiken und Problemlösungen. Arbeiterkammer-Präsident Walter Rotschädl (rechts im Bild) war vom Andrang überwältigt: "Wir dürfen und werden jetzt nicht locker lassen!"
Arbeiterkammer und "Steirerkrone" hatten zur großen Tagung unter dem Motto "Schicht- und Nachtarbeit: geliebt, gehasst, gefährlich?" getrommelt. "Ich leide seit zwei Monaten unter Schlafstörungen", schildert ein 42-jähriger Werksarbeiter aus Graz. "Seit Jahren bin ich im Schichtdienst - und jetzt treten die Probleme auf."

Experten lieferten Tipps
Am Ende der Veranstaltung, nach immerhin vier Stunden, klang der im Chemiebereich tätige "Hackler" schon wesentlich zuversichtlicher: "Ich werde halt jetzt ein paar Tipps der Experten beherzigen, dann geht's wieder aufwärts!" Wichtig:

  • auf gesunde Ernährung achten (viel Obst, Gemüse),
  • an freien Tagen ausschlafen und Stress abbauen,
  • mit Kollegen und Familie Probleme besprechen,
  • regelmäßig Gesundheitschecks wahrnehmen
  • und eine gewisse Regelmäßigkeit in den Tagesablauf (essen, schlafen) bringen...

...kann jeder, es braucht dazu nur die nötige Konsequenz. Die Einführung eines neues Schichtmodells (8 bis 16 / 16 bis 24 / 0 bis 8 Uhr), wie von Schlafforscher Manfred Walzl gefordert, wird noch zu diskutieren sein.

Rotschädl: "Bleiben dran"
"Wir bleiben auf jeden Fall an dem heißen Thema dran", gibt Arbeiterkammer-Präsident Walter Rotschädl schon die Marschrichtung für die kommenden Monate vor. "Der sensationelle Erfolg der Tagung hat eindrucksvoll gezeigt, dass Gesundheit am Arbeitsplatz einfach unglaublich wichtig ist!"

von Gerald Schwaiger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden