Mi, 22. November 2017

Generali Ladies

16.10.2008 14:43

Paszek trainiert für Linzer Turnier

Die Vorarlbergerin Tamira Paszek, die dank einer Wildcard ebenso wie die Oberösterreicherin Sybille Bammer im Tennis-Hauptfeld der am Montag beginnenden Generali Ladies in Linz steht, hat ihre Erkältung samt leichter Angina überwunden. Derzeit bereitet sie sich in ihrer Heimatstadt Dornbirn auf das mit 600.000 Dollar WTA-Turnier in Oberösterreich vor.

Die 17-Jährige wird in diesem Jahr in Linz von Marcus Barbosa betreut, der im Camp von Paszek-Coach Larri Passos als Trainer tätig ist. "Larri kann in diesem Jahr leider nicht nach Österreich kommen. Das ist aber kein Problem, denn Marcus hat mich auch schon bei einigen anderen Turnieren betreut. Er setzt die Philosophie von Larri perfekt um, und wir verstehen uns sehr gut", betonte Paszek, die am Freitagabend in Linz erwartet wird.

Die Vorbereitungen für das am Samstag mit der Qualifikation (Eintritt frei) beginnende Event in der Intersport Arena laufen auf Hochtouren. Eine der ersten Spielerinnen, die am Donnerstag in der Trainingshalle zum Racket griff, war die ehemalige Weltranglisten-Vierte Jelena Dokic. Die Australierin hatte von Turnierdirektorin Sandra Reichel eine Wildcard für die Qualifikation erhalten.

Bammer wird die unmittelbaren Vorbereitungen auf ihr Heimturnier ab Freitagnachmittag in Angriff nehmen. Österreichs Nummer eins musste sich am Mittwoch in der Auftaktrunde des WTA-Turniers in Zürich der Schwedin Sofia Arvidsson nach glänzendem Start letztlich doch noch mit 6:0,5:7,4:6 geschlagen geben. "Sybille hat im ersten Satz perfektes Tennis gespielt, danach konnte sie ihre Konzentration leider nicht mehr halten", erklärte ihr Coach Jürgen Waber den Rückfall.

"Für das Generali Ladies gilt es jetzt, nach einer langen Saison noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, damit sich Sybille vor heimischem Publikum in Bestform präsentiert. Spielerisch ist sie sehr gut drauf. Wenn sie in Linz so spielt wie im ersten Satz in Zürich, dann ist ihr einiges zuzutrauen", sagte Waber.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden