Mo, 21. Mai 2018

Im Land der Träume

16.10.2008 22:17

Österreicher schlafen im Schnitt sieben Stunden

Die Österreicher schlafen unter der Woche im Schnitt sieben Stunden pro Nacht und am Wochenende eine Stunde länger. Jeder Zweite braucht nur zehn Minuten, um in das Land der Träume zu entschwinden, und die Seitenlage ist beliebteste Position dabei. Das sind die Ergebnisse einer "Schlafstudie" von Marketagent.com, die in Österreich, der Schweiz und Deutschland durchgeführt worden ist. Laut der am Donnerstag veröffentlichten Studie leidet jeder Vierte an Schlafstörungen - und zwar Männer und Frauen gleichermaßen.

Hat man endlich den Eintritt ins "Traumland" geschafft, ist der Aufenthalt dann oft nur von kurzer Dauer. Nur einer von zehn Umfrage-Teilnehmern schläft die Nacht durch (elf Prozent), der Rest wacht mehr oder weniger oft ungewollt auf. Fast jeder Zweite liegt mindestens einmal pro Woche nachts wach. Rund 15 Prozent leiden täglich unter Störungen des Durchschlafens (14,8 Prozent), und in der Altersgruppe 50+ sind es sogar rund 25 Prozent.

60 Prozent von unruhigem Schlaf geplagt
"Knapp 60 Prozent fühlen sich im Alltag durch ihre Schlafstörungen zumindest eher stark beeinflusst", so Thomas Schwabl, Geschäftsführer von Marketagent.com. "Beunruhigend hoch ist auch der Anteil jener, die jeden Morgen zerschlagen aufstehen, obwohl sie eigentlich lang genug geschlafen haben." 37,7 Prozent kennen dieses Phänomen, das vor allem die Jungen plagt. Die Hälfte der Unter-30-Jährigen klagt morgens über Müdigkeit und Erschöpfung.

Weiters zeigt die Studie, dass einer von zwei Österreichern mittags von einem "Tief" heimgesucht wird. 12,8 Prozent haben sogar mehrere Tiefs über den Tag verteilt, und 6,9 Prozent fühlen sich meist den ganzen Tag "down". Nur 14,7 Prozent geben an, tagsüber durchgehend fit zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden