Di, 22. Mai 2018

Seltenes Elternglück

16.10.2008 11:30

Eineiige Drillinge in New York geboren

Im Haus von Kerry und Desmond Lyons ist es schon mal laut - was bei zwei Kindern im Alter von zwei und vier Jahren aber auch kein Wunder ist. Nun kommt es für die Eltern noch dicker: Kerry hat eineiige Drillinge zur Welt gebracht. Die Chancen dafür stehen 1:100 Millionen! Doch es ist nicht die Freude über diese Besonderheit ihrer jüngsten Sprösslinge, die dem Paar am Dienstag ins Gesicht geschrieben stand, als es seine Babys nach Hause brachte (siehe oben): "Wir sind so glücklich, dass wir das Krankenhaus mit drei gesunden Buben verlassen konnten", sagte die stolze Mama mit Tränen in den Augen.

Die Geburt von Zwillingen, Drillingen oder sogar Vierlingen ist in den vergangenen Jahren häufiger geworden - wegen der Möglichkeit der künstlichen Befruchtung. Bei Kerry und Desmond Lyons hat jedoch die Natur alles in die Wege geleitet.

Armbändchen statt Tattoos
Noch haben die glücklichen Eltern Probleme damit, die drei süßen Babys Kevin, Declan und Cormac voneinander zu unterscheiden. "Mein erster Gedanke war, den Buben verschiedene Tattoos zu verpassen", scherzt Vater Desmond. Das Krankenhaus hat sich dann doch für die konventionelle Methode entschieden und den Drillingen Armbändchen umgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden