Di, 21. November 2017

„Popstars“-Drama

02.12.2008 11:45

Kandidatin erfährt im TV vom Tod ihrer Mutter

Während der neuesten "Popstars - Just 4 Girls"-Staffel hat eine Kandidatin, die erst 16-jährige Victoria, die Nachricht vom überraschenden Tod ihrer Mutter überbracht bekommt – quasi vor laufenden Kameras. Ganz Deutschland fragte sich daraufhin: Darf man so etwas im Fernsehen zeigen?

In der Folge, die Mitte Oktober ausgestrahlt wurde, wurde gezeigt, wie Jury-Mitglied Detlef D! Soost einen Raum betrat, in dem Victoria und die anderen Mädels um einen Platz in der neuen Mädchenband wetteiferten. Es sei ein Anruf für die 16-Jährige, so der 38-Jährige. Als Victoria aus dem Raum war, übermittelte D! den anderen Mädels die traurige Nachricht: Victorias Mutter ist an einem Herzinfarkt gestorben, ihr Vater ist dran, um ihr von dem Todesfall zu erzählen. Schlimm: Die Kamera blieb drauf, während die anderen Mädchen mit Victoria weinten.

Durfte man das zeigen? Ein Medienprofessor zur „Bild“ im Vorfeld der Show: „Das geht absolut nicht! Dieser Fall grenzt an das Ausbeuten eines privaten Lebensfalles. Es gibt auch eine Fürsorgepflicht eines Senders gegenüber einer 16-jährigen Kandidatin.“ Bei ProSieben hieß es laut der Zeitung dazu: „In diesem Fall ist nur eine Meinung wichtig: Victoria ist sehr zufrieden damit, wie ihre ganz persönliche Geschichte erzählt wird.“

Darf man solche privaten Momente im TV zeigen? Sag uns deine Meinung: In der Infobox kannst du abstimmen, in den Postings unten deiner Meinung freien Lauf lassen!

Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki hatte erst wenige Tage zuvor die mangelnde Qualität im Fernsehen angeprangert und aus diesem Grund auch den Deutschen Fernsehpreis, der ihm überreicht werden sollte, auf der Bühne abgelehnt. Mehr dazu in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden