Do, 19. Oktober 2017

Winter im Anmarsch

16.10.2008 10:06

Große Unterschiede bei Reifen-Preisen

In höheren Lagen hat es auch in Oberösterreich schon geschneit, dennoch ist nur jeder vierte Autofahrer bereits mit den Winterreifen unterwegs. Doch Achtung: Diese Pneus sind ab 1. November Pflicht, es drohen erstmals Strafen! Und wie immer gibts große Reifenpreis-Differenzen.

"Theoretisch gabs die Winterreifenpflicht schon bisher, sie kam aber nur bei Unfällen zum Tragen. Jetzt kann aber jeder gestraft werden, der auf Schneefahrbahn ein Auto mit Sommerpneus lenkt", warnt Konsumentenschützer Georg Rathwallner von der oö. Arbeiterkammer. "Im günstigsten Fall sind 35 Euro zu bezahlen, der Rahmen geht bis 5000 Euro."

Jetzt wäre der Reifenwechsel ideal, weil der Ansturm noch nicht so groß ist wie rund um Allerheiligen. Die AK hat auch heuer die Preise verglichen (Link siehe Infobox) und stellte Differenzen bis zu 40 Prozent fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).