Fr, 25. Mai 2018

In letzter Sekunde

16.10.2008 11:06

Vater rettet Kinder aus brennender Wohnung

Dramatische Sekunden in einem Wohnblock in Wien-Floridsdorf: Beim Dämmen seines Terrariums, warf ein Familienvater Dienstag eine Kerze um, innerhalb weniger Augenblicke stand die Wohnung in Vollbrand. Sofort rettete sich der Mann mit seinen Kindern ins Freie. Versorgt wurden die Opfer durch eine benachbarte Ärztin.

Die richtigen Nachbarn muss man eben haben. Als der geschockte Familienvater seine beiden Söhne (acht und elf Jahre alt) aus der Wohnung rettet, weiß die Tür an Tür lebende Dr. Sandra Sadkaoui sofort, was zu tun ist. Sie hüllt die Kinder in wärmende Decken, gibt ihnen einen Spray gegen Rauchgasvergiftung. "Ich musste auch den Vater aufhalten, der immer wieder zurück in die Wohnung laufen wollte", schildert die 39-Jährige.

Vermutlich, um sein Reptil zu retten, das jedoch im Terrarium qualvoll verendet sein dürfte. Beim Dämmen des Glaskastens war der Feuerunfall ja überhaupt erst passiert. Der Tierliebhaber warf eine Duftkerze um, diese entzündete einen Stapel aus Styroporwänden. Fazit: Die gesamte Familie musste ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden