Mo, 21. Mai 2018

Dreckige Details

15.10.2008 17:26

Viele Briten haben schlechte "Handschlagqualität"

Anlässlich des ersten "Global Handwashing Day" am Mittwoch kamen so manche dreckigen Details über die (un)hygienischen Angewohnheiten mancher Nationen zu Tage. Vor allem in Großbritannien muss man sich gut überlegen, ob man seinem Gegenüber wirklich die Hand schütteln soll, denn mehr als ein Viertel der Briten wäscht sich nach der Toilette nicht die Hände. Noch erschreckender sind dabei allerdings die riesigen lokalen Unterschiede auf der Insel.

Eher verweigern sollte man den Handschlag vor allem dann, wenn man sich im Norden der Insel aufhält. Wie Forscher in einer Studie herausfanden, waschen sich dort bis zu 44 Prozent nach ihrem Gang auf die Toilette nicht die Hände. Diese waren daher stark mit Fäkalbakterien verunreinigt. Deutlich höher war dieser Wert, wenn man nur die Männerhände untersuchte. Diese waren zu 53 Prozent stark verschmutzt.

Zivilisierter Süden
Eher zivilisiert und hygienisch geht es da schon im Süden des Landes ab: Hier waren bei den Messungen nur 13 Prozent der untersuchten Hände verunreinigt. Männer waren in diesem Teil der Insel sogar die größten Hygiene-Exzentriker, nur sechs Prozent der Hände waren mit Fäkalbakterien verunreinigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden