Mi, 23. Mai 2018

Am Nachhauseweg

16.10.2008 09:23

Räuber lauert Kellnerin nach Dienstschluss auf

Am Heimweg von der Arbeit in der Nacht auf Mittwoch ist eine 24-jährige Kellnerin aus dem obersteirischen Kapfenberg von einem Räuber abgepasst worden. Der vermummte Mann zwang die Angestellte umzukehren und das Lokal noch einmal aufzusperren. Dabei packte er sie an den Armen und Haaren und drückte ihr einen harten Gegenstand in den Rücken. Als die Außenbeleuchtung des Café automatisch anging, konnte sich das Opfer losreißen.

Zu dem versuchten Raub kam es gegen 1.30 Uhr im Bereich des Bahnhofes in Kapfenberg. Die 24-Jährige hatte Dienstschluss und versperrte das Lokal. Danach ging sie alleine zu Fuß nach Hause. Am Weg in die Wohnung musste sie aber über den Stiegenaufgang in Richtung Bahngleise. Dort tauchte plötzlich der Unbekannte mit einer grünen Winterjacke, Kapuze und blauen Jeans auf. Das Gesicht verdeckte der Täter mit einem rosaroten Tuch.

Räuber flüchtete zu Fuß
Der Mann packte die Kellnerin am Arm und auch an den Haaren und drängte sie in Richtung Lokal zurück. Dort ließ der am Eingang montierte Bewegungsmelder das Licht angehen, was den Täter irritiert haben dürfte. Die 24-Jährige nutzte die Chance und konnte sich aus dem Haltegriff befreien. Der Räuber flüchtete daraufhin ohne Beute zu Fuß in Richtung Bahnhof. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden