So, 20. Mai 2018

Vom Zug erfasst

15.10.2008 19:01

Zwei Todesopfer bei Fohnsdorf und Kaindorf

Nachdem erst in der Nacht auf Dienstag ein Pensionist im Bezirk Leibnitz von einem Zug erfasst und getötet worden war, ist am Dienstagnachmittag eine 65-jährige Frau im Bezirk Judenburg von einer Lok so schwer verletzt worden, dass sie kurze Zeit später im Spital starb. Die Fohnsdorferin war mit ihrem Hund entlang der Gleisanlage einer Werksbahn spazieren gegangen.

Der Unfall hat sich laut Polizei kurz vor 16.30 Uhr ereignet. Die 65-jährige Frau spazierte neben der zum Zellstoffwerk Pöls führenden Bahnstrecke. Ihr freilaufender Hund spielte am Gleiskörper, als sich - unter Abgabe von Warnsignalen durch den Lokführer - eine Diesellok näherte. Beim Versuch, den Hund zurückzuholen, rutschte die Frau auf der Schotterböschung aus und stürzte. Trotz der sofort eingeleiteten Notbremsung streifte das Schienenfahrzeug die Frau am Kopf und schleuderte sie zur Seite. Die Obersteirerin erlitt schwere Kopfverletzungen, wurde mit einem Hubschrauber ins UKH Graz gebracht, wo sie in den Abendstunden starb.

Pensionist von Lok 400 Meter mitgeschleift
Erst in der Nacht auf Dienstag war ein 68-jähriger Mann in Kaindorf im Bezirk Leibnitz von einem Zug erfasst und getötet worden: Der Pensionist aus Tillmitsch wollte mit seinem Fahrrad gegen 23.20 Uhr die Gleise überqueren und sah den 80 km/h schnellen Zug zu spät. Obwohl auch dieser Lokführer sofort gebremst hatte, wurde der 68-Jährige vom Zug erfasst und tödlich verletzt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden