So, 27. Mai 2018

Ab 1. Dezember

15.10.2008 09:32

Luxushotel "Herrenhof Wien" wird neu eröffnet

Am 1. Dezember öffnet das "Herrenhof Wien" in der Herrengasse seine Pforten. In jenem Haus, in dem sich einst das berühmte Café Herrenhof befand, errichtet die deutsche Steigenberger-Gruppe eine noble Herberge. Sie wird über 186 Zimmer und zehn Suiten verfügen. Auch das Kaffeehaus soll - in veränderter Form - wieder auferstehen.

Im Lokal in der Herrengasse 10 trafen sich einst berühmte Schriftsteller wie Friedrich Torberg oder Robert Musil. Das Café Herrenhof etablierte sich vor allem in der Zwischenkriegszeit als Treffpunkt der Literaten. Zuletzt war das - deutliche verkleinerte - Lokal nur mehr ein Espresso. Das neue "Café Herrenhof" soll, so betonte eine Steigenberger-Sprecherin, jedoch nicht als traditionelles Kaffeehaus wiedererrichtet werden, sondern in moderner Form.

Wobei das neue Hotel generell eine "Symbiose aus Tradition und Zeitgeist" werden soll, wie es in einer Steigenberger-Aussendung hieß. Als Vorlage für die Innenarchitektur standen Bilder aus der Belle Epoque und den 1920er-Jahren Pate. Außen bleibt die Fassade des klassizistischen Baus bestehen.

Das hoteleigene Restaurant "Herrenhof", für das Küchenchef Markus Trocki verantwortlich zeichnen wird, soll internationale Gerichte genauso anbieten wie traditionelle, heimische Spezialitäten - allerdings ebenfalls modern interpretiert. Hotelgästen wird neben der Gastronomie auch ein Fitness- und Wellnesscenter zur Verfügung stehen. Weiters sind sieben Konferenzräume vorgesehen. Die Suiten werden teilweise über eine Dachterrasse verfügen.

Anfang Dezember wird das neue Mitglied der Steigenberger-Gruppe dann nach einem Jahr Bauzeit eröffnet. Über die Kosten für die Errichtung des Hotels hüllt sich der Konzern in Schweigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden