Di, 17. Oktober 2017

Generali Ladies

14.10.2008 13:19

Wildcard für Tamira Paszek

Sechs Tage vor Turnierbeginn haben die Veranstalter des Generali Ladies in Linz Österreichs Nummer zwei, Tamira Paszek, die erwartete Wildcard zugesprochen. Paszek, die 2005 am gleichen Schauplatz ihre Karriere auf der WTA-Tour begonnen hatte, erhielt die erste "Freikarte" für das 600.000-Dollar-Turnier zugesprochen. Die weiteren werden nicht vor Freitagnachmittag vergeben, mögliche ÖTV-Kandidatinnen sind Yvonne Meusburger, Patricia Mayr und Melanie Klaffner.

Damit ist Paszek die zweite Österreicherin nach Sybille Bammer, die fix im Hauptbewerb steht. "Tamira hat nach einer schwierigen Phase in der ersten Saisonhälfte mit dem Sieg über Ana Ivanovic in Montreal und mit dem Finaleinzug in Bali zuletzt stark ansteigende Form gezeigt. Sie hat ihr Debüt auf der WTA-Tour in Linz gefeiert und deshalb eine besondere Beziehung zu diesem Turnier. Ich hoffe, dass Tamira und Sybille den Heimvorteil nützen können und möglichst weit kommen werden", erklärte Sandra Reichel am Dienstag.

"Freue mich riesig auf Linz"
Paszek freut sich "riesig" auf Linz. "Das ist mein Lieblingsturnier. Die Atmosphäre ist toll und spornt mich hoffentlich auch in diesem Jahr wieder zu guten Leistungen an", sagte die 17-Jährige. Für die Qualifikation hat die Burgenländerin Niki Hofmanova eine Wildcard erhalten.

Zehn Top-20-Spielerinnen
An der Spitze stehen mit der French-Open-Siegerin Ana Ivanovic aus Serbien (WTA-Nr. 4), der Russin und Moskau-Finalistin Wera Swonarewa (8) und der Polin Agnieszka Radwanska (10/heuer schon drei Titel) nicht weniger als drei Top-Ten-Spielerinnen, insgesamt haben sich zehn Spielerinnen aus den Top 20 angekündigt. Diese Besetzung kann sich also neuerlich sehen lassen. Am Start sind auch Patty Schnyder (SUI/11), Nadja Petrowa (RUS/13), Marion Bartoli (FRA/16), Flavia Pennetta (ITA/17), Victoria Asarenka (BLR/18), Alize Cornet (FRA/19) und Dominika Cibulkova (SVK/29).

Aufgrund der ohnehin bereits enormen Dichte wird es aller Voraussicht nach aus der Spitze keine Zusagen mehr geben, die Chancen sind gut, dass Bammer und Paszek im Hauptbewerb noch ÖTV-Zuwachs erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden