Do, 23. November 2017

Autofahrer gestoppt

14.10.2008 12:26

Alkohol, Waffe, ohne Führerschein und Zulassung

Ein Autolenker mit zwei Promille Alkohol sowie Spuren anderer Drogen im Blut ist der Linzer Polizei am Wochenende bei einem Planquadrat ins Netz gegangen. Der 30-jährige Litauer hatte zwar keinen Führerschein, dafür aber eine Faustfeuerwaffe am Beifahrersitz seines nicht für den Verkehr zugelassenen Wagens.

Einer Zivilstreife war die Waffe im Wageninneren aufgefallen, daraufhin stoppten zwei Funkwagen das Auto. Die Beamten forderten den Mann auf, mit erhobenen Händen auszusteigen. Dem konnte er aber aufgrund seiner Alkoholisierung kaum nachkommen, er hatte Mühe, sich auf den Beinen zu halten. Im Wagen wurde schließlich noch eine zweite Waffe gefunden, der Litauer wurde angezeigt.

Sechs Führerscheine abgenommen, 15 Anzeigen
Im Rahmen ihrer "Aktion scharf" konnte die Polizei noch weitere Alko-Lenker mit bis zu 1,44 Promille sowie mehrere Fahrer, die durch Drogen beeinträchtigt waren, aus dem Linzer Stadtverkehr ziehen. Insgesamt kassierten die Beamten sechs Führerscheine und insgesamt 15 Personen erhielten Anzeigen wegen Alkohol am Steuer bzw. wegen Drogenbesitzes.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden