So, 19. November 2017

Schock-Geständnis

14.10.2008 18:08

Angelina kaufte ihrem Sohn ein Messer

Früh übt sich: Angelina Jolie wollte ihrem ältesten Sohn Maddox (7) die Gefahren und Vorzüge von Stichwaffen beibringen – und hat ihm kurzerhand ein Messer gekauft! "Wir sind in einen Waffenshop gegangen, haben über Samurai-Schwerte und über Selbstverteidigung gesprochen", verriet Angelina in einem Interview mit dem Modemagazin "W". Mit dem Messerkauf für ihren siebenjährigen Spross führt die 32-Jährige eine Familientradition fort. Ihre Mutter Marcheline ging mit Angelina in ein Waffengeschäft, als sie elf war.

"Ich habe früher Messer gesammelt", erzählte die sechsfache Mutter, die sich in ihrer Jugend aufgrund Depressionen selbst Schnitte zufügte. "Dass ich mich selbst verletzte, den Schmerz spürte, das hatte eine therapeutische Wirkung auf mich", so Angelina. Sie habe sogar bei Liebesspielchen mit ihrem damaligen Freund ein Messer im Bett gehabt…

Maddox besitzt das Messer zwar nur aus Lerngründen, aber Angelina würde nicht davor zurückschrecken, ihre Waffen einzusetzen: "Brad und ich sind dafür, Waffen im Haus zu haben. Wir würden auch nicht eine Sekunde zögern, unsere Familie damit zu verteidigen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden