Do, 24. Mai 2018

Tödliche Kollision

14.10.2008 15:47

Eishockey-Jungstar nach Crash mit Jagr gestorben

Der russische Eishockey-Jungstar Alexei Scherepanow ist nach einem tragischen Zwischenfall im Liga-Match von Omsk Vanguard gegen Witijas Schekow gestorben. Russischen Medienberichten vom Montag zufolge verlor der 19-Jährige im dritten Drittel des Spiels nach einem Zusammenstoß mit seinem Teamkollegen, Tschechiens Superstar Jaromir Jagr, das Bewusstsein.

Scherepanow wurde daraufhin ins Spital eingeliefert, wo er seinen Verletzungen erlag. Das große Talent stand bis 2008 beim NHL-Club New York Rangers unter Vertrag, spielte diese Saison aber in Omsk (sieben Tore und fünf Assists in 14 Spielen).

"Wir sind extrem traurig", sagte Rangers-Präsident und General-Manager Glen Sather. Alexei sei ein intelligenter, dynamischer, junger Spieler mit großem Talent gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden