Do, 24. Mai 2018

Späte Premiere

13.10.2008 16:50

Lance Armstrong startet beim Giro d'Italia

Lance Armstrong, der siebenfache Rekord-Gewinner der Tour de France, wird bei seinem geplanten Comeback im kommenden Jahr erstmals auch am Giro d'Italia teilnehmen. Dies verkündete der 37-jährige US-Amerikaner am Montag via Video-Botschaft bei einer Pressekonferenz des Giro-Veranstalters RCS Sport in Mailand.

"Ich freue mich, zum ersten Mal in meiner Karriere auch den Giro zu fahren", erklärte Armstrong. "Alle werden sagen, das sei nur meine Tour-Vorbereitung, aber im Gegenteil, es ist gut möglich, dass ich komme, um zu gewinnen und der Giro dann mein wahres großes Rennen des Jahres wird."

Abstecher nach Tirol
Die 100. Auflage der Italien-Rundfahrt vom 9. bis 31. Mai wird auch in Tirol gastieren. Damit ist die Chance groß, dass Superstar Armstrong, der 2005 zurückgetreten war und vor wenigen Wochen sein Comeback für 2009 angekündigt hatte, erstmals in Österreich fahren wird. Als Etappenzielort wird noch zwischen Mayrhofen im Zillertal und Seefeld entschieden, die Präsentation der gesamten Strecke des Giro erfolgt traditionell Mitte November in Mailand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden