So, 27. Mai 2018

Schwere Schuld?

10.10.2008 19:27

Serben leiten Ermittlungen gegen Milivoj Asner ein

Die serbische Sonderstaatsanwaltschaft hat am Freitag Ermittlungen gegen den in Klagenfurt lebenden mutmaßlichen Nazi-Kriegsverbrecher Milivoj Asner eingeleitet. Dem Justizministerium wurde gleichzeitig vorgeschlagen, von Wien die Auslieferung des 95-jährigen zu beantragen, meldeten Belgrader Medien. Eine Auslieferung Asners an Kroatien ist bisher an mehreren psychiatrischen Gutachten gescheitert, die ihm fortgeschrittene Demenz, Vernehmungs- und Verhandlungsunfähigkeit bescheinigen.

Asner wird angelastet, sich als Chef der Lokalpolizei im kroatischen Pozega vom Mai 1941 bis September 1942 des Völkermords und Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht zu haben.

In Absicht einer völligen Ausrottung von Serben und Juden habe er zusammen mit anderen Vertretern der lokalen Behörden des damaligen Unabhängigen Staates Kroatiens (NDH) Morde begangen und Folter sowie Vertreibungen auf ethnischen und religiösen Grundlagen organisiert. Desgleichen habe er Deportationen von Serben und Juden in Konzentrationslager veranlasst, berichteten Medien unter Berufung auf die Sonderstaatsanwaltschaft.

In Belgrad waren kürzlich bereits Ermittlungen gegen zwei weitere mutmaßliche Nazi-Kriegsverbrecher, den 94-jährigen in Budapest lebenden ehemaligen Gendarm Sandor Kapiro sowie den 86-jährigen in den USA lebenden einstigen Gestapo-Angehörigen Peter Egner eingeleitet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden