Sa, 26. Mai 2018

Monument erstrahlt

10.10.2008 15:40

Wiens größtes Denkmal wird saniert

Seit Donnerstagabend steht die überlebensgroße Reiterfigur des Generals Otto Ferdinand Graf Traun nicht mehr auf, sondern neben dem Maria-Theresia-Denkmal in Wien. Die fast 20 Meter hohe Anlage zwischen Natur- und Kunsthistorischem Museum wird nun generalsaniert und das Reiterstandbild soll in der kommenden Woche zur Restaurierung in ein Wiener Atelier gebracht werden.

Die drei verbliebenen Reiter könnten - je nach den Ergebnissen des Testlaufs - an Ort und Stelle saniert werden. Der General dürfte jedenfalls heuer nicht mehr zu seinen Kollegen zurückkehren. "Wenn er wieder raufkommt, ist es Frühjahr 2009", prognostizierte Burghauptmann Wolfgang Beer, der für die Sanierung zuständig ist. Die erstmalige Gesamtinstandsetzung des Denkmals seit seiner Enthüllung 1888 dürfte sich noch bis ins Jahr 2010 erstrecken. Die Sanierung kostet mehr als eine Million Euro und wird von der Burghauptmannschaft getragen.

Dabei mussten die Restauratoren beim Öffnen des Sockels einige Überraschungen erleben - im negativen und im positiven Sinne. So waren die Schäden am Ziegelwerk unter dem Granit nicht unbeträchtlich, zumal sich der Mörtel wegen des von oben eindringenden Rostwassers der korrodierenden Figuren praktisch aufgelöst hatte.

Zugleich hat man unter dem Denkmal ein 600 Quadratmeter großes Ziegelgewölbe entdeckt. "Da ist fast ein kathedralenartiger Raum unten drunter", so Beer. Diese tragende Konstruktion dürfte zur damaligen Zeit nicht unüblich gewesen sein, zumal man bei den Reiterstandbildern am Heldenplatz ähnlich verfahren sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden