Do, 24. Mai 2018

Haustierwahl 2008

09.10.2008 13:37

Aristos im Porträt der Woche

Seit 11. August ist die große krone.at-Haustierwahl 2008 beendet, das Rennen gemacht hat Rüde Lenny, das frisch gekürte "Haustier des Jahres", welches von den krone.at-Lesern im großen Finale der Haustierwahl mit unglaublichen 80,5% der Stimmen zum Sieger gekürt wurde. Doch es gibt noch mehr Sieger unserer Haustierwahl, die wir im Rahmen einer Serie einzeln vorstellen: Zu jenen Vierbeinern, die als Kategoriesieger aus der Wahl hervorgingen, gehört auch Rüde Aristos. Der Austrialian Sheperd konnte mit 18,1 Prozent der Stimmen den Sieg in der Kategorie "Hund witzig" verbuchen. Im nachfolgenden Porträt erfährst du alles über den sportlichen Rüden, der sein Herrchen Peter Fassl stets mit Stolz erfüllt.

Aristos wurde am 11. Dezember 2006 in Pölfing-Brunn in der Steiermark geboren und ist ein Australien Shepherd. Mit acht Wochen wurde er von seiner neuen Familie, bestehend aus Peter und Conny, abgeholt und ins schöne Burgenland gebracht.

Doch wie kamen die zwei auf den Australian-Shepherd-Rüden?
Peter erzählt: "Ich wollte immer einen Border-Collie, Conny einen Berner Sennenhund. Bei der Hundeausstellung in Oberwart sahen wir uns diese beiden Rassen an, doch es gab für uns überall etwas 'auszusetzen'. Wir standen mit Freunden gemütlich beisammen, als sich ein kleiner Hund unter den Rock von Conny legte. Daraufhin kamen wir mit dem Züchter ins Gespräch. Er erzählte uns viel über die 'Aussies'. Da es verschiedene Farbgestaltungen (Blue Merle, Red Merle, Black Tri) dieser Hunde gibt, sagten wir, wenn es einen schwarz-weiß-braunen (Black Tri) gibt, würden wir es uns überlegen. Nach einigen Monaten meldete er sich und sagte, dass er einen passenden Hund für uns hätte. So kamen wir zu Aristos – und hatten die perfekte Mischung zwischen den ursprünglich gewählten Hunderassen (Körperbau vom Border-Collie und Farbgestaltung vom Berner Sennenhund). Heute sind wir froh, dass wir Aristos haben und möchten ihn auf keinen Fall missen."

"Wir wollen Aristos nicht mehr missen!"
Aristos ist mittlerweile fixer Bestandteil der Familie und macht seine Besitzer sehr glücklich. Conny (29), Studentin mit Hobby Bio-Landwirtschaft, und Peter (28), Bürgermeister und Amtsleiter der Marktgemeinde Litzelsdorf (nebenbei selbständig als planender Baumeister) und Hobbyimker, lieben es, mit ihrem Vierbeiner unterwegs zu sein und sich um ihren tierischen Liebling zu kümmern. Vor allem da Aristos mit einer Vielzahl positiver Eigenschaften auftrumpfen kann. Stolz beschreibt Peter Fassl seinen Vierbeiner: "Aristos ist sehr gelehrig, kuschelt gerne und liebt ausgedehnte Spaziergänge. Er ist sehr sportlich, springt gerne über Hindernisse und spielt auch gerne mit seinem Herrl Fußball. Noch lieber aber spielt er mit seinem Hundefreund Rolly."

Wir gratulieren Aristos und Peter Fassl noch einmal sehr herzlich zum Sieg in der Kategorie "Hund witzig"!

Tolle Bilder von Aristos findest du in der Diashow!

Aristos erhielt wie unsere Kategoriesiesieger eine kleine Überraschung: eine Bauchtasche für den Hundebesitzer mit leckeren Snacks für Bello & Co.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden