Mo, 11. Dezember 2017

Kollege schlug ihn

09.10.2008 10:47

"Schönheitsoperation" für Daniel Craig

Der britische James-Bond-Darsteller Daniel Craig hat sich wegen Verletzungen während der Dreharbeiten für den neusten 007-Film "Quantum of Solace" (der deutsche Titel lautet "Ein Quantum Trost") einer "Schönheitsoperation" unterziehen müssen, nachdem er von einem Kollegen unabsichtlich "eine gescheuert" bekam. Doch für den 40-Jährigen war das alles nichts Neues - denn auch die Armschlinge, die du auf dem Bild oben siehst, wurde Craig nach einem kleinen Unfall am Set verpasst.

In einem Interview mit der neuesten Ausgabe des Magazins "Elle" sagte der 40-Jährige, ein Schauspielerkollege habe ihm am Set versehentlich einen Schlag ins Gesicht versetzt. Die Dreharbeiten hätten daraufhin "blöderweise" abgebrochen werden müssen. Später habe ihn dann ein "ausgezeichneter Schönheitschirurg" mit acht Stichen genäht.

Auch insgesamt standen die Dreharbeiten zu "Quantum of Solace" bisher unter keinem guten Stern: Im April hatte sich ein Stuntman in Italien schwer verletzt, nachdem er gegen eine Mauer geprallt war. Kurz danach versenkte ein anderer Stuntman ein Auto im Gardasee, als er bei hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam.

"Quantum of Solace" (siehe Trailer in der Infobox) soll im November in die Kinos kommen. Die Dreharbeiten begannen im Jänner in Großbritannien, weitere Drehorte waren bzw. sind Österreich (rund acht Minuten des Films wurden auf der Bregenzer Seebühne und in Feldkirch gedreht), Panama, Chile, Mexiko und Spanien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden