Do, 24. Mai 2018

Tödlicher Unfall

09.10.2008 09:50

Magistratsarbeiter von Hebebühne geschleudert

Bei einem tragischen Arbeitsunfall ist am Mittwochnachmittag in Klagenfurt ein 52 Jahre alter Magistratsbediensteter getötet worden. Der Arbeiter führte Revisionsarbeiten an einer Ampelanlage durch, als er von einem Lkw erfasst und auf die Straße geschleudert wurde.

Der 52-Jährige stand während der Arbeit an der Ampelanlage an der Kreuzung Pischeldorfer Straße - Welzenegger Straße auf einer Hebebühne, als ein 61-jähriger Lkw-Lenker in die Kreuzung einfuhr. Der Lkw erfasste dabei den Korb der Hebebühne, der Magistratsbedienstete wurde aus etwa vier Metern Höhe auf den Asphalt geschleudert. Der Mann erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden