Fr, 24. November 2017

Belästigung

09.10.2008 00:34

Bettlerei nimmt in Linz Überhand

"Es wird immer schlimmer - alle fünf Meter steht einer." und "Nicht einmal in einem Café hat man seine Ruhe." - nur zwei von vielen Aussagen von Krone-Lesern, die sich über die steigenden Bettler-Aktivitäten beschweren.

"Das Bettelverbot ist in Linz leider nicht exekutierbar", seufzt WKO-Linz-Obmann Hofmann. "Das Problem ist durch die Jahreszeit bedingt - die Vorweihnachtszeit beginnt ja bald", glaubt Hofmann, der auf der Landstraße eine Bäckerei hat - und damit einer der Betroffenen der Bettler-Invasion ist.
"Vor allem die Gruppen, die Musik machen und dazu Kinder schreien lassen, sind schlimm", sagt Hofmann, dem die Kleinen leid tun. Aber denen wird das Geld ja wieder abgenommen.

Und genau diese organisierten Banden machen auch der Polizei Sorgen.

"Die heimischen Bettler sind ja bekannt", weiß etwa Polizeijurist Erwin Fuchs, "mit denen gibts kaum Probleme. Aber die organisierten, meist ausländischen Banden sind das Problem. Die sind meist sehr lästig - und wenn man ihnen nichts gibt, beschimpfen sie einen auch noch. Auch bei der Polizei häufen sich derzeit bereits die Beschwerden - deshalb werden wir wieder vermehrt dagegen vorgehen", so Fuchs.
"Allerdings ist das ein zweischneidiges Schwert. Denn damit verjagt man auch diejenigen, denen es ohnehin schlecht geht und die nichts haben", weiß Hofmann. "Dabei würde denen jeder gerne helfen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden