Fr, 17. November 2017

Wahl-Nachwehen

07.10.2008 15:10

ÖVP hält Sonderparteitag in Wels ab

Der Sonderparteitag der ÖVP findet am 28. November in Wels statt. Diesen Termin hat die ÖVP am Dienstag in einer Aussendung bekanntgegeben. Der Parteitag dient der offiziellen Wahl von Josef Pröll zum ÖVP-Obmann. Vorerst aufgeschoben wird offenbar die Entscheidung, wer künftig als Generalsekretär die Geschäfte in der Parteizentrale führen soll. Der bisherige ÖVP-General Hannes Missethon soll nämlich interimistisch im Amt bleiben, bis die Frage einer allfälligen Regierungsbeteiligung der Partei geklärt ist.

"Die endgültige personelle Aufstellung der Volkspartei hängt schließlich auch davon ab, ob die ÖVP ihre Verantwortung in einer allfälligen Regierung oder in der Opposition wahrnehmen wird", heißt es in der ÖVP-Aussendung zur Frage des künftigen Generalsekretärs. Der Parteitag soll in der Messe Wels über die Bühne gehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden