Di, 22. Mai 2018

Reichweitenstudie

07.10.2008 15:38

830.000 Österreicher lesen krone.at

Die krone.at- und krone.tv-Community wächst und wächst! Aus der neuesten Reichweitenstudie der Österreichischen Webanalyse (ÖWA) geht hervor, dass exakt 829.545 Österreicher krone.at lesen, was einer Reichweite von 17,1 Prozent unter den heimischen Internet-Usern entspricht. Unser Internet-Fernsehen krone.tv kommt auf 241.735 Zuseher. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Lesern und Zusehern für die Treue.

krone.at ist damit die Online-Tageszeitung Nummer eins in der Kategorie Einzelangebote, das sind transparente Webangebote ohne Vermarktungszusammenschlüsse, Seiten-Additionen, etc. Im Vergleich zur letzten "ÖWA Plus"-Studie hat krone.at um 11 Prozent zugelegt.

"ÖWA Plus" ist im Unterschied zur monatlichen Webanalyse eine halbjährlich durchgeführte, Umfrage-gestützte Studie, bei der nicht sogenannte "Unique Clients" (salopp gesagt: Anzahl an Computern, die in einem bestimmten Zeitraum eine Website besuchten), sondern tatsächliche Leser - also "Unique User" pro Monat - gezählt werden. Das gibt einen transparenten Blick auf die Verhältnisse im Austro-Web.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden