Mo, 20. November 2017

„Äußerst armselig“

07.10.2008 12:24

Pocher erhält „Preis der beleidigten Zuschauer“

"Endlich bekommt er, was er verdient!", werden viele jetzt sagen: Das deutsche Großmaul Oliver Pocher erhält nämlich den "Preis der beleidigten Zuschauer". Das "netzwerk kritischer fernsehzuschauer" hatte zwölf Nominierte wegen "herausragender Unverschämtheit" zur Wahl gestellt. Abgestimmt haben nach den Angaben des Vereins 147.927 Teilnehmer im Internet, per Fax, Briefwahl und an einer mobilen Wahlbox. Am Montag gab der Initiator der Aktion, Augustus Hofmann, auf dem Erfurter Fischmarkt die Preisträger bekannt.

Der Grund für die Nominierung – und wohl auch für den Sieg: Pocher habe bei der Feier der deutschen Nationalmannschaft nach dem Vize-Europameistertitel 2008 am Brandenburger Tor die siegreichen Spanier und die spanische Nation verhöhnt, hieß es. Er habe ein peinliches Laufsteg-Posing hingelegt, "mit Mickerstimme" ein Schmählied auf die Spanier gesungen und sei dabei gebückt im Affengang über die Bühne gewatschelt. Sein "Fanzonen-Lied" "So geh'n die Deutschen" habe Pocher gegrölt - "äußerst armselig und befremdlich", sagte Hofmann.

Spruch der untersten Schublade auf Platz 2
Auf Platz zwei kam Elton. Er habe in der ZDF-Sendung "Nachgetreten" einen Spruch der untersten Schublade losgelassen, hieß es. Nach dem EM-Spiel Holland gegen Frankreich nahmen niederländische Spieler ihre Kinder auf den Arm. Elton spottete unter anderem: "Hitler hat auch Kinder auf den Arm genommen." Auf dem dritten Platz folgt ein Lapsus beim Sender Neun Live, der bei einem Gewinnspiel das Datum 31. Juni nannte.

Der Negativpreis soll auf den "Verlust menschlicher Umgangsformen im Verhältnis der Fernsehmacher zu ihrem Publikum" aufmerksam machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden