Di, 22. Mai 2018

Pariser Salon

08.10.2008 12:13

Highlights auf vier Rädern und zwei Beinen

In Paris ist bis 18.Oktober die internationale Automobilbranche auf der Auto-Messe "Mondial de l'Automobile" versammelt. Die alle zwei Jahre stattfindende Autoschau steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der jüngsten Umwälzungen der Autobranche. Hohe Ölpreise und die Finanzkrise haben die Kauflust der Verbraucher merklich gedämpft. Viele namhafte Hersteller mussten zuletzt ihre Absatzprognosen zusammenstreichen. Dennoch gibt es in Paris viel Faszinierendes zu sehen auf drei bis vier Rädern – und traditionellerweise auf zwei Beinen. Hier die Fotos vom Pariser Salon!“

Der Autosalon in Paris gilt von den Publikumszahlen her als die weltgrößte Veranstaltung. Traditionell stehen die französischen Hersteller Renault, Peugeot und Citroën in Paris im Mittelpunkt. In diesem Jahr feiert die Messe ihr 110-jähriges Bestehen. Mehr als 360 Aussteller aus 25 Ländern stellen insgesamt rund 90 neue Fahrzeuge vor.

Frankreich ist der einzige Automarkt in Westeuropa, der in den vergangenen Monaten nicht eingebrochen ist. "Der Grund ist das neue Bonus-Malus-System, mit dem die Regierung einen gehörigen Rabatt auf sparsame Neuwagen gibt", sagt Ulrich Winzen, Branchenanalyst von Polk Marketing Systems. Klima- und geldbeutelfreundliche Autos sind der Trend der Branche, sagt Winzen. "Verbrauchsintensives Fahren wird immer teurer." Die Zukunft der Industrie ist grün, klein und preiswert.

Die Pariser Automesse "Mondial de l'Automobile" wird wie selten zuvor zum Barometer für den Umbruch. Der Druck zur Reduzierung von CO2-Emissionen, die hohen Spritkosten und nicht zuletzt die in der Wirtschaftsflaute schwindende Kaufkraft der Mittelschichten: All das zwingt zum Umdenken.

Neuer Golf teilweise 30 % billiger als der alte
Eine Antwort ist am Stand von Volkswagen zu begutachten. Der Golf VI erlebt in Paris seine Messepremiere, bevor er am 10. Oktober in den Handel kommt. "Es ist schon erstaunlich, dass der Wagen trotz der Neuentwicklungen mit Preisen ab 16.500 Euro nicht teurer wird als sein Vorgänger", sagt Winzen (in Deutschland, Anm.). Der Verbrauch wurde gegenüber dem Golf V bei einigen Motoren um fast 30 Prozent gesenkt. Mit technischen "Revolutionen" wartet Volkswagen aber noch ab: Für das BlueMotion-Modell mit einem CO2-Ausstoß von unter 100 Gramm pro Kilometer wurde erst eine Studie vorgestellt. Und die Varianten mit Hybrid- und Elektro-Antrieb sind erst in der Planung.

Andere sind da schon weiter. "Rund ein Drittel der 90 in Paris vorgestellten neuen Modelle sind entweder Hybrid- oder zu 100 Prozent Elektrofahrzeuge", schätzt Francois Roudier vom französischen Branchenverband CCFA. Als deutscher Pionier zeigt sich Mercedes mit einer halb-elektrischen Version des S400 - und bestätigt damit sein 2007 auf der IAA vorgegebenes Ziel, die Hybridtechnik in großem Stil einzuführen. Auch ein Smart mit Elektrikmotor wird präsentiert. Für Aufsehen dürfte besonders der Honda Insight sorgen, ein Mittelklasse-Hybridwagen, der ab kommendem Jahr den Marktführer Toyota Prius attackieren soll.

Nicht nur für grüne Innovationen, auch für pfiffige Kleinwagen wird die Pariser Messe zum Schaulaufen. Ford enthüllt seinen neuen Ka, der durch seine Rolle im neuen James Bond zusätzlich Prominenz erlangen wird. Hyundais i20 und Toyotas iQ erleben ebenfalls ihre Weltpremiere. Den sparsamen Cityflitzern gehört die Zukunft, da sind sich die Experten einig. "Lange Zeit haben die Konzerne ihr Portfolio nach oben erweitert", sagt Winzen. "Aber das vor allem in Deutschland gefeierte Motto 'höher, weiter, schneller' ist endgültig Vergangenheit."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden