Mo, 28. Mai 2018

Wahlkarten gezählt

07.10.2008 14:15

Kärntner Endergebnis steht fest

Die Frist zur Abgabe der Wahlkarten bei den Bezirkswahlbehörden hat am Montag um 14.00 Uhr geendet. Am Abend stand das Kärntner Endergebnis der Nationalratswahl schließlich fest: Grüne und ÖVP verzeichnen ein Plus; BZÖ, SPÖ und FPÖ verlieren leicht.

Auch in Kärnten bestätigte sich der Trend: Grüne und ÖVP erhielten die meisten Wahlkartenstimmen und konnten um einige Zehntel-Prozentpunkte zulegen.

Die anderen drei Parlamentsparteien verzeichneten gegenüber dem vorläufigen Ergebnis vom 28. September leichte Verluste.

Das Kärntner Endergebnis lautet somit:
BZÖ: 38,52 Prozent (39,41 ohne Briefwähler)
SPÖ: 28,07 Prozent (28,49)
ÖVP: 14,57 Prozent (14,02)
FPÖ:   7,57 Prozent (7,66)
Grüne: 6,9 Prozent (6,23)

Am Mandatsstand der Kärntner Parteien ändert sich aber nichts. Das BZÖ in Kärnten hält bei fünf Nationalratssitzen, die SPÖ bei drei und die ÖVP bei einem Sitz.

Auftrag zur Regierungsbildung kann erfolgen
Bundespräsident Heinz Fischer wird voraussichtlich am Mittwoch dem Chef der stärksten Partei, Werner Faymann von der SPÖ, den Auftrag zur Regierungsbildung erteilen. Dann können die Regierungsverhandlungen aufgenommen werden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden