Do, 24. Mai 2018

Mord in Völkermarkt

09.10.2008 09:52

Noch keine Hinweise über Frauenleiche

Noch immer namenlos ist jene junge Frau, die vor bald einer Woche im Stadtwald von Völkermarkt bestialisch ermordet worden ist. Der Killer jagte dem Opfer vier Schüsse in den Leib, ehe er es anzündete. Der Fall kann aber vermutlich nur mit Hilfe aus dem Ausland geklärt werden - europaweit wird daher ermittelt. Vor allem das teure Gebiss und bei der Toten gefundene Gegenstände (im Bild) geben den Ermittlern Rätsel auf.

Der Mordermittler Johann Reiter ist enttäuscht: "Wir haben viele Hinweise erhalten, aber bisher haben sich alle als negativ herausgestellt!" So ist die Identität des entstellten Opfers noch immer nicht geklärt - und ohne Namen sowie Herkunft ist es schier unmöglich, auf einen Täter und ein Motiv zu schließen.

Bilder vom Ort des Geschehens und von den Fundstücken findest du in der Infobox!

Am Tatort wurde eine neuwertige, optische Brille der Marke "Ray Ban" gefunden. Auch eine Venezianerkette trug die Tote. Sie ist etwa 40 Zentimeter lang und aus Weißgold. Auffallend ist der Goldanhänger, der mit einem Solitärbrillanten besetzt ist. 

Fundstücke und Zähne sollen Identität klären
Diese Fundstücke und das Gebiss der Toten sollen helfen, die Identiät der Frau zu klären. "Es gibt Experten, die aufgrund der überkronten Zähne feststellen können, woher das Material stammt", hofft Reiter darauf, der Identifizierung der Toten einen Schritt näher zu kommen. Wohl erinnern sich nun Anrainer, in der Nacht zum Samstag vier Schüsse gehört zu haben. "Sie dachten an Jäger - doch alle weiteren Hinweise sind bisher im Sand verlaufen", so der Ermittler.

Warten auf den entscheidenden Tipp
"Wir warten auf den entscheidenden Tipp, vermutlich aus dem Ausland", so Reiter weiter. Die Fahndung läuft über Interpol. Nun warten die Ermittler auf die Ergebnisse der Labortests: Waren Drogen im Spiel? Alkohol? Sex? Reiter: "Solche Untersuchungen dauern im Fernsehen Minuten, im Alltag aber Wochen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden