Di, 22. Mai 2018

"Terroralarm"

07.10.2008 15:19

Neunjähriger hatte Granate von einem Freund

Nach dem "Terroralarm" wegen einer Übungsgranate in einer Schule in Wien-Favoriten hat die Polizei jetzt die Details zu dem Zwischenfall bekannt gegeben: Der neunjährige Bub hatte die vermeintliche Waffe demnach aus der Wohnung eines zehnjährigen Freundes mitgenommen, hieß es vom Landesamts für Verfassungsschutz und Terrorbekämpfung. Es war konkret Handgranatenkörper ohne Sprengstoff mit dem abgebrannten Zünder einer Übungsgranate - also völlig ungefährlich.

Der Neunjährige hatte am vergangenen Wochenende seinen Freund in dessen Wohnung besucht: Dort soll das zusammengesetzte Stück bereits seit Jahren als Dekoration gestanden sein, berichtet der BVT-Sprecher. Der Vater des Zehnjährigen sagte, das leere "Metallei" vor rund 15 Jahren auf einem Flohmarkt gekauft und den abgebrannten Zünder während seiner Bundesheerzeit im Schmutz gefunden zu haben.

Dem Schüler hatte die unscharfe Waffe offenbar so gefallen, dass ihm sein Freund das Stück überließ. Passieren hätte nichts können, hieß es vom Experten. Ob das Ganze für die beiden Eltern der Buben ein gerichtliches Nachspiel hat, wird sich erst entscheiden.

Stadtschulrat: "Sehr rational" mit Vorfall umgegangen
Die Mitschüler des neunjährigen Buben können bei Bedarf jedenfalls psychologische Betreuung in Anspruch nehmen, hieß es seitens des Stadtschulrates. Die Schule sei mit dem Ganzen "sehr rational" umgegangen, von der Abnahme der Granate über die Verständigung der Polizei bis zur Kommunikation mit den Kindern sei offenbar alles gut abgelaufen, so ein Sprecher. Der Vorfall werde aber wohl noch weiter besprochen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spuren der Camorra
Mafia-Kontakte: Drei Stars in Italien angezeigt
Fußball International
Fruchtige Überraschung
Laster wirft Vitaminbomben auf Bergstraße ab
Video Viral
Pellegrini übernimmt
West Ham: Neuer Coach für Marko Arnautovic
Fußball International
„Pause einlegen“
Das plant Ralph Hasenhüttl nach dem Leipzig-Aus
Fußball International
Bereits mit PSG einig
Neuer Klub: Buffon-Wechsel offenbar so gut wie fix
Fußball International
Sanfter Tourismus
Steiermark: Lebenslust auf blühenden Hügeln
Reisen & Urlaub
Favoritener Träume
Gerüchteküche brodelt - kommt „Ikone“ Alex Meier?
Fußball International

Für den Newsletter anmelden