So, 17. Dezember 2017

Besuch aus den USA

05.10.2008 14:25

Hollywood-Star Nicolas Cage dreht in Salzburg

Oscarpreisträger und Hollywood-Megastar Nicolas Cage kommt Anfang November in den Pongau! Der Schauspieler, der genauso viel für seine Filme kassiert wie Bruce Willis und Leonardo DiCaprio, dreht in Salzburg ein Epos, das im 14. Jahrhundert spielt. Der Titel: "Season of the Witch". Cage spielt einen Ritter.

Es sind stressige Wochen und Tage für den Hotelier Sepp Schellhorn. Der Präsident der Hoteliervereinigung bekam vor wenigen Wochen einen ungewöhnlichen Anruf aus Hollywood. Mission: Finde eine geeignete Unterkunft für Oscarpreisträger Nicolas Cage und eine 300 Mann starke Filmcrew. Die Glamourwelt des Films wird drei Wochen lang in Salzburg Station machen.

Geld spielt offenbar keine Rolle
"Mein Auftrag ist es, die Hotelzimmer aufzutreiben", erklärt Schellhorn. Die Suche konzentriert sich auf die Gegend rund um Goldegg. "Im Grunde genommen ist es für November nicht so schwierig, ich bin aber immer noch auf der Suche. Die Superstars wie Nicolas Cage haben ein paar Spezialwünsche", verrät Schellhorn. Dazu nur so viel: "Ich schaue mir auch einige Häuser an, die zu vermieten sind oder verkauft werden." Dass in Hollywood Geld keine Rolle spielt, das beweisen die Gagen des Hauptdarstellers und Actionstars Cage. Zwischen Juni 2007 und Juni 2008 hat er 38 Millionen US-Dollar kassiert.

Naturgewalten von Pongau und Pinzgau im Bild
In Goldegg dreht der Oscarpreisträger aus "Leaving Las Vegas" einen Streifen, der im 14. Jahrhundert spielt. "Mir hat man verraten, dass man die Naturgewalten im Pongau und Pinzgau als Kulisse nutzen will", sagt Schellhorn der "Krone". Deswegen war der Hotelier mit dem Produzenten Charles Roven - "The Dark Knight", "Twelve Monkeys" - in den vergangenen Tagen als "Spion" und Scout unterwegs.

Catherine Zeta-Jones spielt nicht mit
Ob nun die Krimmler Wasserfälle oder das Schloss Goldegg zur Kulisse werden, bleibt genauso offen, wie die Frage nach der Hauptdarstellerin. Nicolas Cage, der seit Jahren beteuert, mit der Frau von Michael Douglas drehen zu wollen, wird sich eine andere Filmpartnerin suchen müssen, denn: "Sie ist es nicht", so Schellhorn. Regie führt Dominic Sena.

Von Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden